fbpx

Im letzten Jahr bin ich die Hälfte des Jahres „abgetaucht“ und war quasi unsichtbar. Zumindest für die Öffentlichkeit. Arbeit war immer genug da und ich hatte eigentlich keine ruhige Minute. Zeit für mich? Nee, daran war nicht zu denken– wenn ich Zeit hatte, habe ich gearbeitet (was sicher hauptsächlich an mir selber liegt, denn ich kann mich einfach nicht entspannen, wenn ich weiß, wieviel noch auf meiner ToDo-Liste steht).

Neben der Arbeit war ich noch mit vielen anderen Dingen beschäftigt. Wir hatten Eingewöhnung im Kindergarten, die ziemlich an meinen Nerven gezerrt hat. Ich habe mich mit Brems-Fragen im Theorieunterricht für den LKW-Führerschein herumgeschlagen, nebenbei unser Haus eingerichtet (wir sind Ende 2019 umgezogen) und mich in mein neues Thema „nachhaltige Websites“ eingearbeitet.
Ich hatte einfach keine Energie mehr, tagtäglich auf Facebook, Insta und LinkedIn sichtbar zu sein. Denn ich war froh, dass ich irgendwie meine Aufträge abarbeiten konnte und hatte Mühe, dass alles auf die Reihe zu bekommen.

Und zum Ende des Jahres wusste ich: Das muss sich ändern. Ich muss „raus“, ganz besonders jetzt mit meinem neuem Thema. Ich möchte (angehende) Unternehmerinnen dafür sensibilisieren, dass es eine Möglichkeit gibt, umweltschonende Websites zu bauen. Und dass jeder Einzelne ein Stück dazu beitragen kann, die Welt ein bisschen besser zu machen und seinen CO2-Abdruck zu verringern (yep, auch deine Website produziert CO2!). Bisher ist diese Heransgehensweise leider noch relativ unbekannt.

Deshalb werde ich dieses Jahr folgende 4 Dinge ändern und sichtbar werden:

1. Content-Marketing – jetzt geht’s richtig los…

Ende letzten Jahres habe ich endlich meinen Business-Blog gestartet. Wie du vielleicht weisst, habe ich seit 2015 einen recht erfolgreichen DIY-Blog mit monatlich durchschnittlich 10.000 Besuchern (ich weiß also eigentlich, wie wichtig bloggen ist und was man damit erreichen kann). Aber auch hier hat mir die Zeit gefehlt bzw. es hatten einfach andere Dinge für mich Priorität. Die Kunden nämlich. Das soll auch so sein.

Aber mein Marketing und damit meine Sichtbarkeit blieb dabei einfach völlig auf der Strecke. Deshalb bin ich in diesem Jahr in der „The Content Society“ von Judith Peters von Sympatexter dabei. Hier schreiben wir in der Community jede Woche des Jahres einen Blogartikel, so dass wir am Ende mindestens 52 Blogartikel haben – klingt gut, oder? Eine Challenge für mich. Ich bin gespannt, wieviele neue Artikel ich bis im Dezember erstellt habe (Notiz an mich: Mindestens 52!).

Und ich bin Teil des „Soul & Business Tribes“ von Anna Ngyuen. Ich kenne Anna schon länger von SOMBA – im letzen Jahr habe ich dann das erste Mal einen kleinen Onlinekurs von ihr gekauft und war begeistert. Es gibt mega viele Sichtbarkeitsaktionen, u.a. Onlinekongresse und Buchprojekte. Ich freu mich drauf und bin sooooooo gespannt auf mein Jahr!

2. Mein YouTube-Kanal startet

Auch das gehört ja eigentlich zum Content Marketing dazu – trotzdem möchte ich den YouTube-Kanal nochmal gesondert erwähnen. Denn ich plane schon seit Anfang letzten Jahres damit zu starten – und jetzt ist es endlich passiert (und jetzt alle: yeaaaaaaaah)! Ich werde sichtbar auf YouTube. Hier findest du mein erstes Video.

Auf meinem Kanal bekommst du Infos, wie du eine nachhaltige Website mit WordPress baust. Außerdem gibt’s allgemeine Tipps rund um WordPress und das Divi-Theme.

Und noch etwas besonderes gibt es hier zu erwähnen: Ich habe mir das erste Mal für mein Marketing Hilfe geholt! Ich habe gemerkt, dass ich nicht alles selber machen kann (obwohl ich das gern will, vielleicht kennst du das auch). Denn dazu reicht meine Zeit einfach nicht. Deshalb wird jetzt eine Online Business Managerin die Keywordrecherche für mich durchführen und die Videos dann dementsprechend hochladen. Premiere! Ich bin selber noch ganz aufgeregt, dass ich endlich diesen Schritt gegangen bin.

YouTube Kanal von Steffi PIngel

3. Launch meines Online-Kurses für umweltschonende Websites

Im April wird wieder mein überabeiteter Online-Kurs „Website Explosion“ starten, in dem ich dir zeige, wie du in 10 Wochen selber eine umweltschonende Website mit WordPress aufbaust, die dir Kunden bringt. Mit Begleitung durch mich und einer geschlossenen Facebook-Gruppe (und vielen Boni). Wenn du Interesse hast, hüpf doch schon mal auf die Warteliste. Der Kurs wird das nächste Mal im Herbst seine Türen öffnen.

Letztes Jahr habe ich den Kurs einige Male verkauft, aber nicht gelauncht. Der Launch war für letzten Herbst geplant, aber da hatte ich gerade meine „Richtung“ gewechselt habe mich über das Thema umweltschonende Websites informiert. Und da fühlte es sich für mich irgendwie nicht richtig an, weil ich den Kurs erst dahingehend überarbeiten wollte (hab ich natürlich im letzten Jahr nicht mehr geschafft aus o.g. Gründen). Also auch hier: Endlich ab in die Sichtbarkeit und keine Ausreden mehr!

Website Explosion Onlinekurs

4. Gemeinsam erreicht man mehr

Ich werde mich zukünftig mit noch mehr Kolleginnen austauschen. Um neue Impulse zu bekommen, meine Reichweite zu erhöhen und andere in meiner Community vorzustellen. Deshalb wirst du hier bald auch Gastbeiträge oder Interviews mit nützlichen Tipps für dein Online-Business von anderen tollen Unternehmerinnen finden. (Fühlst du dich zufällig gerade angesprochen und hast Lust darauf? Dann schreib mir schnell!)

Der Bereich „Online-Business“ ist so breit gefächert und hier sind so viele Aspekte zu berücksichtigen, damit dein Busines erfolgreich wird. Da möchte ich dir einfach einen besseren Einblick geben und noch mehr Tipps mit auf deinen Weg. Damit auch DU deinen Traum vom Online-Business leben kannst.

Du siehst, ich habe einiges vor.

Und jetzt möchte ich noch von dir wissen, was tust du für deine Sichtbarkeit? Oder wie bist du sichtbar geworden? Das interessiert mich brennend. Ab damit in die Kommentare!

Du willst mehr Infos? Schau mal hier...

Welche Seiten braucht eine Website?

Welche Seiten braucht eine Website?

Welche Seiten deine Website braucht, ist individuell ganz unterschiedlich. Je nachdem, wie dein Business aufgebaut ist, welche Produkte du anbietest und was das Ziel deiner Website ist. Zur Orientierung für dich habe ich mal meine „Must-Have-Seiten“ aufgelistet, die...

Hi, ich bin Steffi!

Ich zeige selbständigen Frauen wie dir,  wie sie mit einer brandheißen WordPress-Website ins Online-Business starten. Oder wie sie ihre Website optimieren.

Eine Website, die dir hilft, deine Produkte zu verkaufen und die verantwortungsvoll mit unserer Umwelt umgeht.

Nebenbei lösche ich Brände mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Hey,

ich bin Steffi!

Website Coach Steffi Pingel

Ich zeige selbständigen Frauen, wie sie eine brandheiße Website mit WordPress aufbauen, die Kunden bringt und die Umwelt schont.

Freebie Technik-Guide für deine Website

Kostenloser
Website-Technik-Guide

inklusive Tipps für eine umweltschonende Website!

You have Successfully Subscribed!