fbpx

Seit ich im letzten Sommer ein Buch über „sustainable design“ gelesen habe, bin ich Feuer und Flamme für dieses Thema. Ich möchte dafür sensibilisieren, dass es Möglichkeiten gibt, eine Website ressourcenschonend aufzubauen. Um die Umwelt zu schützen. Um unseren Kindern und Kindeskindern einen Planeten zu hinterlassen, auf dem es sich zu leben lohnt. Keinen, auf dem es nur noch Klimakatastrophen gibt und in dem mehr Plastik als Fische im Meer schwimmen.

Ich glaube daran, dass jeder die Welt ein kleines bisschen besser machen kann. Auch wenn oft gesagt wird „Das bisschen, das bringt doch eh nichts…“. Doch! Das tut es!
Wir müssen nur endlich aufhören, die Verantwortung von uns weg zu schieben. Jede*r Unternehmer*in kann für seine Website zum Beispiel einen Webhoster auswählen, der klimaneutral oder sogar klimapositiv (wie Raidboxes) arbeitet. Das ist SO einfach! Aber noch zu wenige wissen überhaupt, dass es diese Möglichkeit gibt. Dabei ist das der erste und wichtigste Schritt zu einer umweltschonenden Website.

Ich möchte dir kurz eine kleine Geschichte erzählen:

Neulich habe ich auf eine Anfrage in einer größeren Facebookgruppe reagiert, wo jemand einen Webdesigner suchte. Normalerweise spare ich mir das meistens, weil sich dort eh 30 – 50 Webdesigner auf einmal melden und die Wahrscheinlichkeit, das ein Auftrag zustande kommt, nicht sehr groß ist. Und dort tummeln sich halt „alle“ – „alle“ sind aber nicht meine Zielgruppe (ich glaube, du verstehst, was ich meine).

Ich habe trotzdem kurz beschrieben, wer ich bin und was ich mache („umweltschonende Websites“), weil noch nicht so viele Kommentare eingegangen waren. Nach ein paar Minuten erhielt ich zwei oder drei völlig dämliche Kommentare von männlichen Webdesignern, die sich darüber lustig machten, dass ich so etwas anbiete, weil das ja gar nicht funktkionieren würde. Der eine behauptete sogar, ich würde mir den aktuellen Trend der Nachhaltigkeit zunutze machen, um mich zu etablieren und er fände das ganz verwerflich.

WTF? Ganz ehrlich? Ich dachte, ich spinne. Ich hatte wirklich absolut keinen Bock, mich mit diesen Leuten auseinanderzusetzen. Ich habe meinen Kommentar gelöscht und bin aus der Gruppe ausgetreten. Basta.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum ich meine Position nicht verteidigt und so schnell „aufgegeben“ habe. Ganz einfach, weil es genau SOLCHE Leute sind, die die Verantwortung von sich weg schieben. Und egal mit welchen Fakten man ihnen kommt (zum Beispiel, dass ich mir das nicht ausgedacht habe, sondern dass es da tatsächlich auch schon Bücher drüber gibt!), sie halten immer dagegen, weil sie es gar nicht verstehen WOLLEN.

Deshalb spare ich mir meine Energie für die Menschen, die meine Vision teilen. Denen Umweltschutz wichtig ist. Die gerade meinen Blogartikel lesen. 😉

Das plane ich, um meine Vision in die Tat umzusetzen:

Um das Thema „Umweltschonende Websites“ bekannter zu machen und mehr Menschen zu erreichen, wird es ab Mai/Juni einen kostenlosen Website-Kurs geben, in dem ich genau erkläre, welchen Webhoster und welches Paket man beim Aufbau einer Website wählen sollte. Und auch, wie du zu einem klimapositiven Webhoster mit deiner Website umziehst.

Natürlich wird es auch eine Schritt für Schritt-Anleitung geben, wie du eine erfolgreiche und umweltschonende Website mit WordPress erstellt.Denn mir ist auch sehr wichtig, dass du deine Website „verstehst“ – dass du weisst, wo du Maßnahmen ergreifen kannst, um zum Beispiel weniger Speicherplatz zu beanspruchen. Du kannst dich hier für den kostenlosen Kurs anmelden.

Falls du schon eine Website hast, kannst du auch etwas tun und sie optimieren: Hier findest du Tipps, was du persönlich für eine nachhaltige Website tun kannst.

Du willst mehr Infos? Schau mal hier...

In 6 Schritten zu deiner Website-Struktur

In 6 Schritten zu deiner Website-Struktur

Bei der Struktur einer Website gibt es einiges zu beachten. Der Inhalt deiner Website sollte systematisch aufgebaut sein, so dass dein Website-Besucher zum Ziel deiner Website geführt wird. Ohne, dass er lange suchen muss oder nicht weiß, wo er klicken soll. Wie du...

Warum ich die Layoutgestaltung von Websites liebe

Warum ich die Layoutgestaltung von Websites liebe

Als ich damals angefangen habe, Websites aufzubauen, waren Content-Management-Systeme wie WordPress & Co. noch nicht sehr verbreitet. Deshalb habe ich die Websites in HTML und CSS-Code gebaut. Dazu war aber einige Vorarbeit nötig. Denn bevor es an den Code ging,...

Hi, ich bin Steffi!

Ich zeige selbständigen Frauen wie dir,  wie sie mit einer brandheißen WordPress-Website ins Online-Business starten. Oder wie sie ihre Website optimieren.

Eine Website, die dir hilft, deine Produkte zu verkaufen und die verantwortungsvoll mit unserer Umwelt umgeht.

Nebenbei lösche ich Brände mit der Freiwilligen Feuerwehr.

Hey,

ich bin Steffi!

Website Coach Steffi Pingel

Ich zeige selbständigen Frauen, wie sie eine brandheiße Website mit WordPress aufbauen, die Kunden bringt und die Umwelt schont.

Freebie Technik-Guide für deine Website

Kostenloser
Website-Technik-Guide

inklusive Tipps für eine umweltschonende Website!

You have Successfully Subscribed!